SLAM

GEBOREN IN GENUA,

GEPRÄGT

VOM MEER

Die visionäre Innovation mit anspruchsvollem und bewusstem Design verbindet.

SEIT

1979

ÜBER UNS

Ein Kurs und ein Ziel, die durch unsere Wurzeln definiert werden

Unsere Geschichte beginnt in Genua, der Stadt, die einige der berühmtesten Seefahrer der Geschichte hervorbrachte. Entdecker wie Christoph Kolumbus und Giacomo Doria, Namen, die dazu beigetragen haben, die bekannte Welt neu zu definieren.

Genua ist unser Hafen, unser Ausgangspunkt. Von hier aus blicken wir mit echter Neugierde und dem Wunsch auf den Horizont, das zu entdecken, was dahinter liegt, was das nächste Abenteuer sein wird. Das Mittelmeer ist unser Meer. Es hat die Völker vereint und uns mit dem kostbaren Reichtum der Vielfalt beschenkt. Eine einzigartige Mischung aus Kulturen, Werten und Geschmäckern, die uns inspiriert und uns lehrt, gastfreundlich, neugierig und kreativ zu sein.

Dies sind unsere Wurzeln, und sie bestimmen unseren Kurs für die Zukunft. Jeden Tag stellen wir den Status quo in Frage, um etwas Einzigartiges, etwas Unverwechselbares zu schaffen, das visionäre Innovation mit anspruchsvollem und bewusstem Design verbindet.

BEYOND HORIZON

SLAM
SLAM
SLAM
SLAM
SLAM
SLAM
SLAM
SLAM
SLAM SLAM

Wir haben in diesen 45 Jahren viele Seemeilen zurückgelegt – immer an der Seite jener Segler, die die Grenzen ihres Sports neu definiert haben.

In all diesen Jahren haben wir aufregende Rauschefahrten, bedeutende Erfolge und unvergessliche Abenteuer erlebt. Geprägt ist unsere Geschichte von innovativen Designs und Produkten, die auf die spezifischen Bedürfnisse von Seglern und Seglerinnen zugeschnitten sind: Das Beste für jene, die an den prestigereichsten Regatten wie den Olympischen Spielen, dem America's Cup und den Rennen um die Welt teilnehmen, aber auch für das tägliche Leben auf dem Wasser und an Land.

TIMELINE

timeline
chrono
1979 - 1988

Am 19. Dezember 1979 wird SLAM von Seglern für Segler gegründet. Das erste produzierte Kleidungsstück ist die Mickey Bear, eine Jacke aus Thermofleece, einem für die damalige Zeit hochmodernen Material. Mit zwei Bronzemedaillen bei den Olympischen Spielen in Moskau und Los Angeles, die Giorgio Gorla und Alfio Peraboni in der Star-Klasse gewinnen, stellen sich gleich die ersten Siege ein. 1985 markiert die Geburtsstunde der Slam Classic, einer für das Meer konzipierten Jacke, die erfolgreich auch in den Städten landet.

READ MORE...
chrono
1989 - 1994

Es entstehen die ersten Hochsee-Ölzeug-Linien und das „Stormy-Gear-System“, eine Jacken-Overall-Westen-Kombination. Sie werden umgehend in zwei Editionen der Weltumseglung Whitbread Round the World Race an Bord von Pierre Fehlmanns Maxi „Merit“ im Kampf mit Wind und Wellen auf allen Ozeanen erprobt. Das Jahr 1991 markiert unserer Partnerschaft mit dem Yacht Club de Monaco und die Gründung des historischen Primo Cup. 1992 eröffnen wir unsere ersten beiden SLAM Shops: in Porto Venere (La Spezia, Italien) und in Cowes (Isle of Wight, Großbritannien), der Heimat des internationalen Segelsports.

READ MORE...
chrono
1995 - 1999

Jahre der Forschung und Innovation tragen dazu bei, das SLAM Produktportfolio zu definieren: Entwickelt werden der Mistral als erster technischer Segelschuh mit rutschfestem Halt, die Damenlinie, die Junior-Kapsel und sogar die ersten Neoprenanzüge. Schon damals glauben wir mit ganzem Herzen an die Innovation und das spektakuläre Potenzial der akrobatischen australischen 18-Fuß-Skiffs, den Vorfahren des olympischen 49ers.

READ MORE...
chrono
2000 - 2004

Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney feiern wir 20 Jahre Zusammenarbeit mit dem italienischen Segelverband mit Gold- und Silbermedaillen für Alessandra Sensini (Mistral-Windsurfen) und Luca Devoti (Finn-Solo). Im Jahr 2002 wird die Bekleidung von SLAM aufgrund ihres innovativen Gewebes mit UV-Schutz für die Schiedsrichter im Louis Vuitton Cup in Auckland ausgewählt. In diesen Jahren gehen wir auch an Bord der 60-Fuß-Yacht „Tiscali“ und sind an der Seite des unvergesslichen Simone Bianchetti, der im Around Alone bei der Solo-Weltumsegelung mit Zwischenstopps Platz drei belegt.

READ MORE...
chrono
2005 - 2008

Es beginnt eine lange und fruchtbare Partnerschaft mit dem erfolgreichsten Segler seiner Generation: Russell Coutts. Gemeinsam entwickeln wir eine innovative und leistungsstarke technische Linie, die seine Initialen trägt. 2007 gehen wir im America's Cup an Bord der farbenfrohen „Shosholoza“. Die afrikanischen Herausforderer repräsentieren eine der ethnisch vielfältigsten Crews des Planeten. Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking sind wir wieder an der Seite des Italienischen Segelverbands und gewinnen zwei weitere Medaillen: Alessandra Sensini holt Silber und Diego Romero gewinnt in der Laserklasse Bronze.

READ MORE...
chrono
2009 - 2011

Wir stellen das erste Ölzeug auf dem Markt her, das aus einem dreilagigen, elastischen Gewebe besteht. Es geht an die Mannschaft vom BMW Oracle Racing Team, die im 33. Match um den America's Cup die "Auld Mug“ gewinnt! Gleichzeitig unternimmt SLAM die ersten Schritte auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft, indem der Forscher und Skipper Mike Horn unterstützt wird, der an Bord der „Pangea“ die Meere bereist, um den Zustand des Planeten zu überwachen.

READ MORE...
chrono
2012 - 2016

Eine Partnerschaft mit Franck Cammas, der die Mannschaftsweltumseglung Volvo Ocean Race auf "Groupama“ gewonnen hat, treibt die Entwicklung unserer technischen Linie „Off Shore" voran. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London rüsten wir die aufstrebenden Champions der australischen und neuseeländischen Segelverbände aus, darunter Peter Burling und Blair Tuke (NZL). In diesen Zeitraum fällt auch der weltweite Beginn der Foil-Manie mit den ersten Motten. Unser Engagement für die neue Generation von Seglern wird in diesen Jahren durch die fortgesetzte Unterstützung der italienischen Optimistenklasse verstärkt. Sie ist das Trainingsfeld für den nationalen Segelnachwuchs, wo das Segeln und die Ausbildung auf dem Wasser im Mittelpunkt stehen.

READ MORE...
chrono
2019

SLAM feiert sein 40-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass konzipieren wir mit "I AM GENOVA" ein umfangreiches Fotoprojekt, das die Gesichter Genuas (1332 Gesichter) einfängt und von dem bekannten Fotografen Settimio Benedusi umgesetzt wird. Es ist ein kollektives Ereignis, das eine Woche lang sowohl die Bürger als auch die Institutionen einbezieht. Das Jahr steht im Zeichen zahlreicher Jubiläen, wobei SLAM eine Partnerschaft mit der bedeutenden 50. Ausgabe der historischen Barcolana in Triest eingeht. Sie ist die größte Regatta der Welt. Für dieses besondere Ereignis produzieren wir mit "Down there on the right" einen Dokumentarfilm, der die Geschichte der Barcolana erzählt und sie bis zu dem wahren und tiefgründigen Geist zurückverfolgt, der sie inspiriert hat.

READ MORE...
chrono
2021 - 2023

Im Juli 2021 wird SLAM von der italienischen Holdinggesellschaft VAM Investments übernommen. Enrico Chieffi, ein Segelchampion und erfolgreicher Manager, wird CEO und leitet den neuen Kurs des Unternehmens ein. Das aktuelle SLAM Logo entsteht: eine Neuinterpretation des historischen Markennamens aus dem Jahr 1979, die mit einem schrägen Schriftzug den dynamischen Charakter unterstreicht. Wir arbeiten in der vierjährigen Vorbereitung auf die Olympischen Spiele 2024 erneut mit dem italienischen Segelverband zusammen. Für den 37. America's Cup gehen wir als offizieller Ausrüster für technische Bekleidung beim Emirates Team New Zealand an Bord. Die Tita-Banti-Crew, olympische Goldmedaillengewinner in Tokio 2021, wird SLAM Botschafter. Den Ruf der Ozeane folgen wir mit den menschlich bewegenden Geschichten vom Slam Squad: den Teams, die am Transat Jacques Vabre teilnehmen.

READ MORE...
chrono
2024

Ein wichtiges Jahr mit Höhepunkten wie Partnerschaften mit dem Emirates Team New Zealand im America's Cup, dem italienischen Segelverband für die Olympischen Spiele und der Nacra-17-Crew Tita/Banti. Wir verstärken unser Engagement in der Förderung des Segelsports bei den jüngeren Generationen noch weiter, indem wir die italienische RS21-Klasse im Rahmen des U23-Projekts, die Foiling Week, die Fraglia Vela Riva und die MAXI 100' ARCA SGR unterstützen. Zu unseren Botschaftern gehören nun der italienische Hochseesegler Alberto Riva, die französischen Skipper Sebastien Simon, Arnaud Boissieres, Erwan Le Draoulec und Luke Berry, Alexia Barriers The Famous Project und die reinen Frauencrews mit klingenden Namen wie Dee Caffari und Marie Tabarly.

READ MORE...

DIE

SLAM

VERPFLICHTUNG

Jede Welle ist eine Lektion, die es zu lernen gilt, jede Brise eine Quelle der Inspiration, jede Herausforderung ein Abenteuer.

MACHEN

DEN

UNTERSCHIED


TROPFEN FÜR TROPFEN

Wir hören oft, dass Maßnahmen zur Förderung der Nachhaltigkeit wie Tropfen im Ozean sind: Sie hätten demnach wenig oder gar keine Wirkung. Dem möchten wir vehement widersprechen. So wie die Ozeane selbst aus Wassertropfen bestehen, so werden alle großen Veränderungen durch die Summe kleiner Maßnahmen ermöglicht.

UNSER HANDLEIN

Die Verantwortung für die von uns produzierten Kleidungsstücke zu übernehmen, ist nicht länger eine Wahl, sondern eine Pflicht. Und wir nehmen diese Herausforderung ernst, denn wir wissen, dass wir erst am Anfang unserer Reise stehen.

Als technische Segelmarke ist es unser oberstes Ziel, Produkte zu schaffen, die ihre Leistung und ihre technischen Qualitäten über einen langen Zeitraum hinweg beibehalten, denn Langlebigkeit ist die erste Zutat für Nachhaltigkeit. Betreffend der Produktion hängt unser Handeln in hohem Maße von Innovationen bei den uns zur Verfügung stehenden Materialien und Technologien ab. Das bedeutet, dass wir bewusste Entscheidungen bei der Auswahl von Zulieferern treffen müssen, die in ihrem Produktionsprozess und in Bezug auf ihre Mitarbeitenden strenge Standards einhalten. Bei der Gestaltung von Produkten müssen wir wirksame Lösungen finden, die die Grundsätze des Ökodesigns unter Verwendung von recycelten Rohstoffen umsetzen und gleichzeitig die Wiederverwertung nach dem Gebrauch erleichtern. Unsere Bekleidungskollektion besteht zu 32 % aus Naturfasern und zu 68 % aus synthetischen Fasern wie Nylon und Polyester.


BIO-BAUMWOLLE


RECYCELTES POLYESTER



Bio-Baumwolle


Recyceltes Polyester



Wir wählen Baumwolle aus biologischem Anbau


90 % unserer T-Shirts, Polohemden und Sweatshirts werden aus Baumwolle hergestellt, die aus biologischem Anbau stammt, der die Umweltbelastungen und den Bedarf an Energieressourcen reduziert. Bio-Baumwolle wird mit umweltfreundlichen Methoden angebaut. Für die Düngung des Bodens werden ökologische Produktionssysteme eingesetzt. Dadurch wird der Einsatz schädlicher Pestizide und chemischer Düngemittel vermieden, die in der Umwelt und in den Fasern verbleiben und selbst nach dem Waschen noch die Wasserquellen verschmutzen. Durch die Verwendung von Biobaumwolle wird auchdas Risiko von Allergien und Hautreaktionen verringert.

 

Wir verwenden Stoffe, die aus recycelten Rohstoffen hergestellt werden


68 % unserer technischen Kollektion besteht hauptsächlich aus recyceltem Polyester.

Recycling bedeutet, Rohstoffe, Energie und Wasser zu sparen und gleichzeitig die Treibhausgasemissionen zu verringern. Heute ist es möglich, moderne Textilfasern sowohl aus Produktionsabfällen als auch aus Post-Consumer-Abfällen zu gewinnen. In einem komplexen chemischen und mechanischen Verfahren werden Plastikflaschen, Fischernetze und industrielle Produktionsabfälle in Polyesterflocken umgewandelt, die dann zu Granulat geschmolzen und zu Garn extrudiert werden. Untersuchungen haben gezeigt, dass für die Herstellung von Fasern aus wiederverwerteten Abfällen 75 % weniger Wasser und 47 % weniger Energie benötigt werden. Außerdem entstehen dabei 55 % weniger Emissionen als bei der Herstellung von Fasern aus dem ursprünglichen erdölbasierten Rohstoff.



SLAM

TEAM

SLAM segelt seit jeher an der Seite derjenigen, die über den Horizont hinausblicken und ihre eigenen Grenzen neu definieren.

Jeder Athlet und Partner in unserer Familie teilt mehr als nur eine Leidenschaft für das Meer; sie teilen ein Engagement für Exzellenz, Innovation und Authentizität. Gemeinsam haben wir aufregende Abenteuer zwischen Gischt und Wind erlebt und werden dies auch weiterhin tun. Geschichten von Meer und Sport, geschrieben inmitten der Wellen, die unsere Träume inspirieren, uns den Atem rauben, uns begeistern und manchmal betrüben. Alles geformt von einem einzigen und außergewöhnlichen Element: dem Meer. Schön, aber launisch, macht es jede Kreuzfahrt unvorhersehbar und daher einzigartig.

SLAM TEAM


UNSERE

BOTSCHAFTER


athletes

RUGGERO TITA

athletes

CATERINA BANTI

athletes

ALBERTO RIVA

athletes

TOMMASO CHIEFFI

athletes

FAST AND FURIO SAILING TEAM

athletes

MATTEO IACHINO

athletes

DAVIDE DI MARIA

athletes

THE FAMOUS PROJECT

athletes

SÉBASTIEN SIMON

athletes

ARNAUD BOISSIÈRES

athletes

LUKE BERRY

athletes

ERWAN LE DRAOULEC

athletes

AXEL TRÉHIN

athletes

CARLOS MANERA PASCUAL

athletes

JONAS GERCKENS

athletes

JULES DUCELIER

athletes

ADRIEN SIMON

athletes

ARNO BISTON

athletes

MANUEL COUSIN

SLAM TEAM


UNSERE

PARTNERSHIPS


athletes

YACHT CLUB DE MONACO

athletes

YACHT CLUB ITALIANO

athletes

YACHT CLUB COSTA SMERALDA

athletes

FEDERAZIONE ITALIANA VELA

athletes

FOILING WEEK

athletes

RS 21

athletes

AC 40

athletes

FRAGLIA VELA RIVA

athletes

SY LEON PANCALDO

athletes

MENKAB IL RESPIRO DEL MARE

ISO CERTIFICATION

CERTIFICATE N. 42203/21/S

ISO 9001:2015

CERTIFICATE N. EMS-8871/S

ISO 14001:2015