CleanUp. Mehr als ein Projekt, eine Hilfsaktion, die so groß wie das Meer ist.

I am. Nicht nur Menschen, sondern Orte und konkrete Maßnahmen.

Das Projekt AMP CleanUp wurde 2017 von Outdoor Portofino ins Leben gerufen und mit Stolz von Slam und der Verwaltungsbehörde des Meeresschutzgebietes von Portofino unterstützt und hat von Anfang an ein sehr großes Echo in der Öffentlichkeit gehabt. Nach zwei Reinigungsaktionen im Herbst und im Frühjahr sind wir jetzt erneut ins Wasser gegangen.

Wo fangen wir heute an? Mit 10 Freunden, die eine Verpflichtung eingehen, mit 6 Kajaks und dem Vollschutzgebiet von Cala Dell'Oro in unserer Region Ligurien. Cala dell'Oro ist ein Naturschutzgebiet, das man weder schwimmend, noch im Boot oder mit dem Kanu betreten darf. Das Ziel von CleanUp ist es, schwierige Stellen zu erreichen, zu denen man nur mit dem Kajak über das Meer gelangen kann, d.h. genau dort, wo es am schwersten ist, an Land zu gehen. Dies ist eine Mission, nur wenigen gelingt es, sich hier zu bewegen und deshalb haben wir ein kleines Team mit sehr kompetenten Personen ausgewählt. Die letzte Aktion war in zwei Phasen unterteilt: Zuerst die Phase der eigentlichen Reinigung des Meeres mit dem Einsammeln von Müll im Meeresschutzgebiet von Portofino, genauer gesagt im Küstenabschnitt zwischen Camogli, Niasca und der Bucht von Paraggi.

Dank einer Sondergenehmigung für den Zugang zu den geschützten Bereichen, zu denen die Öffentlichkeit sonst keinen Zugang hat und die teilweise unter Vollschutz stehen, wie Cala dell'Oro, konnten die Kajakfahrer Abfälle nicht nur direkt aus dem Meer fischen, sie konnten auch auf die Felsen klettern und dort Müll einsammeln. Eingesammelt wurden alle Gegenstände und Abfälle, die hier nichts zu suchen haben: Zisternen, Gitterroste, Bojen, Bälle, Glasfasern, Plastikflaschen, Dosen, Schuhe und vieles anderes mehr. Ein Haufen von viel - viel zu viel - Plastik im Meer, extrem gefährlich für die Ökosysteme und sehr schwer zu entsorgen.
CleanUp. Mehr als ein Projekt, eine Hilfsaktion, die so groß wie das Meer ist.
CleanUp. Mehr als ein Projekt, eine Hilfsaktion, die so groß wie das Meer ist.
Nachdem der Abfall an Land gebracht und sortiert wurde, wurde ein Teil davon direkt auf die Deponie gebracht, ein weiterer Teil wurde für eine zweite Phase des Projekts verwendet: ein Workshop zur Umwelterziehung für Kinder und Familien, um ihnen zu vermitteln, welchen Wert unsere Umwelt hat und vor allem, um sie anzuhalten, das Meer zu reinigen und zu schützen.

Anlässlich des VELAFestivals in Santa Margherita Ligure haben wir die kleinsten Besucher aufgefordert, ihre Ideen und kleinen Beiträge zum Umweltschutz mit uns auszutauschen, um so etwas für die Natur zu tun und weniger Abfälle zu produzieren. Es geht dabei auch darum, sich in die verschiedenen Meerestierarten hineinzuversetzen und sich vorzustellen, was diese Abfälle für sie bedeuten: Die Schildkröte Matilde zum Beispiel, die im Meer schwimmt und eine Plastiktüte frisst, weil sie sie für eine Qualle, ihr Lieblingsessen, hält. Bei diesen kreativen Workshops werden nützliche Gegenstände geschaffen, aus dem, was wir normalerweise als „Abfall“ definieren, das aber zu neuem Leben erweckt werden kann.

Wie die Skulptur aus dem Material, das während früherer AMP CleanUp-Aktionen aus dem Meer gefischt wurde. Denn für Slam, dem Unternehmen, das für das tiefe Blau lebt, sollte jeder Tag ein Tag der Meeres sein.

Shop by look